Global denken, lokal handeln – aber wie?

Freiburg liegt nicht am Meer und dennoch: Die Dreisam fließt am Kaiserstuhl in die Elz, die als Nebenfluss des Rheins das Dreiländereck Deutschland, Frankreich und die Schweiz mit Holland und der Nordsee verbindet, die wiederum ein Randmeer des Atlantischen Ozeans bildet.

Der Welttag der Ozeane erinnert uns daran, dass wir durch Gewässer immer mit dem Meer und dadurch weltweit miteinander in Verbindung stehen. Dadurch werden umweltpolitische Themen rund um den Naturkulturraum Meer zunehmend brisanter. Es sind Themen, die uns auffordern, global zu denken und lokal zu handeln – aber wie?

Mit dieser Frage der Mobilisierung beschäftigen wir uns am 8. Juni 2022  an einem Tag der offenen Tür an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mit anschließendem Symposium vom 9.–10. Juni 2022.

 

VORLÄUFIGE Broschüre und Webdokumentation (vorerst passwortgeschützt) zur Veranstaltung GLOBAL DENKEN, LOKAL HANDELN – ABER WIE?

 

Beitragsfoto: © Anke Neumeister, Deutsches Meeresmuseum Stralsund
Weitere Fotos siehe Julian Jaeger