Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

April 2021

Muße als Widerstandspotential – Online-Vortrag 

April 30//10:00 - 11:00

von Marion Mangelsdorf im Rahmen der Ringvorlesung Muße, Musen und das Müssen – Wissen und Geschlecht in Musik* Theater* Film*, Universität für Musik und bildende Kunst, mdw Wien Im geschäftigen Treiben des Arbeitsalltags, in den mitunter konfliktbeladenen Beziehungen zu uns Selbst, Anderen und unserer Umwelt, gerät die Muße allzu oft ins Hintertreff. Gemeint ist nicht eine Form der Muße, mittels derer wir etwa durch Wellnessangebote Regeneration erfahren, um daran anschließend im (selbst-)ausbeuterischen Hamsterrad für ein paar Wochen wieder effektiver routieren zu können. In diesem…

Mehr erfahren »

Juni 2021

Aisthesis des Wissens im (digitalen) Raum – Online-Workshop 

Juni 18//14:00 - 17:00

von Doris Ingrisch & Marion Mangelsdorf mit der Künstlerin Johanna Reich, organisiert von der Ösfterreichische Gesellschaft für Geschlechterforschung (ÖGGF)  In diesem Workshop möchten wir ins Gespräch kommen über die verschiedenen Formen der sinnlichen Wahrnehmung, die unser Wissen prägen. Nichtzuletzt die Themenkomplexe der Geschlechterforschung, basieren auf sowohl rationalen, emotionalen als auch körperlich-leiblichen Aspekten. Die ›Aisthesis des Wissens‹ in den Blick zu nehmen, bedeutet sich ebenso mit einem verkörperten Wissen wie auch mit Decolonizing Methodologies wie es Linda Tuhiwai Smith in ihrer 2012 gleichnamig…

Mehr erfahren »

Juli 2021

Gaia-Utopien – Partizipativer Workshop 

Juli 17//10:00 - 18:00

von Marion Mangelsdorf im Kontext von ÖkoLogics. Die neuen Sphären der Welt  In Part I geht es um die von der Genetikerin Lynn Margulis und dem Biophysiker James Lovelock entwickelte Gaia-Hypothese. In Part II wenden wir uns aktuellen Utopien und Projekten zu, unter anderem durch Impulse aus der Ausstellung „Critical Zones. Horizonte einer neuen Erdpolitik“ und durch die spekulativen Narrationen der feministischen Biophilosophin Donna Haraway. Der Workshop findet im partizipativen Dialog, d.h. aufbauend auf den Erfahrungen und Interessen aller Beteiligten…

Mehr erfahren »

Hacking Diotimas Eros – Online-Workshop 

Juli 21//10:00 - 17:45

von Marion Mangelsdorf im Kontext von Defining the Future – Rethinking the Past of The International Association of Women Philosophers (IAPh) 2021  In Platons Symposium wird die Muße, die das Gespräch ermöglicht und rahmt, als basal vorgestellt. Dabei entwickelt Sokrates in der Wiedergabe eines fiktiven Gesprächs mit der Seherin Diotima eine Vorstellung des Eros als Triebkraft, die hinter allem Verlangen nach dem Schönen, Guten und Wahren stünde. Damit begreift Sokrates Eros als Basis eines unstillbaren Verlangens nach Erkenntnis und wissenschaftlichen…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren