idfa – Amsterdam

Meine Tage auf dem idfa – internationalen Dokumentarfilmfestival in Amsterdam – neigen sich dem Ende entgegen. Die heutigen Filme aus der Reihe Women Inc haben mich beeindruckt.

Zunächst die biografische Dokumentation über die Schriftstellerin und feministische Science Fiction Autorin Magret Atwood. Die dystopische Serie nach ihrem Roman Handsmaid’s Tale und die Verfilmung von Volker Schlöndorf werde ich mir nun anschauen. Ebenso wie ich das Buch selber lesen möchte. Weiterhin habe ich gesehen: Belissime und That Which Does Not Kill, der gerade produziert wurde als die MeToo-Debatte aufkam, die Dokumentation ist feinfühlig und zutiefst erschütternd. Am Abend habe ich dann noch in dem wunderbaren am Wasser gelegenen Eye Film Museum Maxima geschaut. – Was für ein Portrait einer peruanischen Bäuerin, die sich ebenso couragiert wie verzweifelt gegen ein Goldminenunternehmen auflehnt! Als letzter Film folgt heute noch iHuman.

 

Foto: © idfa